Wanderweg unter Weinbergen

Weitwanderwege

"Wer ans Ziel kommen will, kann mit der Postkutsche fahren, aber wer richtig reisen will, soll zu Fuß gehen."

Jean-Jacques Rousseau

Hinweis:

Achten Sie auf gutes Schuhwerk und auf eine den Witterungsverhältnissen angepasste Kleidung.


Burgtor Schloss Runkelstein

Der Bozner Burgenweg - Castelronda

Der Burgenweg verläuft in einer Länge von 20 km über dem Talbecken von Bozen nach Terlan. Der Weg ist einheitlich beschildert und an den Einstiegspunkten in Bozen, Siebeneich, Terlan und Jenesien  mit eigenen Informationstafeln versehen, um den Wanderer über die Burgen zu informieren.

Gesamtstrecke

Bozen - Terlan   
Schwierigkeit: schwer

Strecke: 20 km                             
Dauer: 6:30 h 
Aufstieg: 1.113 m                           

Abstieg: 1.107 m

Wegbeschreibung

Created with Sketch.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Intro Der Bozner Burgenweg Castelronda erstreckt sich über dem Talbecken von Bozen Richtung Meran. Entlang der 20 km langen Strecke reihen sich an den Hängen Burgen und Ruinen: Runkelstein und Rafenstein, die Ruinen Greifenstein, Helfenberg und Neuhaus bieten eine einmalige Kulisse.

Besonders empfehlenswert ist die Wanderung im Frühling und im Herbst, wenn sich die Natur in goldgelbe Farben taucht. Der Weg ist einheitlich beschildert und an den Einstiegspunkten in Bozen, Siebeneich, Terlan und Jenesien  mit eigenen Informationstafeln versehen, um dem Wanderer über die Kulturlandschaft - in erster Linie über die Burgen - zu informieren.

Der Bozner Burgenweg setzt Kondition und Trittsicherheit voraus. Einige Teilstücke sind aber auch für Familien mit Kindern geeignet.   

Wegbeschreibung Der Bozner Burgenweg Castelronda startet in Bozen und verläuft an den Hängen des Tschögglbergs bis Terlan. Von der Talstation der Jenesiener Seilbahn kann man entlang der Talfer in wenigen Minuten Schloss Runkelstein erreichen oder steil aufwärts bis zur Burgruine Rafenstein wandern.

Von Rafenstein geht es nach Glaning, vorbei an den Gasthöfen Messner und Noafer. Wer möchte, kann auf eigene Gefahr die Abzweigung zur Burgruine Greifenstein (Sauschloss) nehmen oder weiter zur Burgruine
Helfenberg wandern. Hier genießt man ein herrliches Panorama. Der Abstieg nach Terlan führt an Burg Neuhaus (Maultasch) vorbei.

Gestartet werden kann wahlweise in Bozen, Jenesien oder Terlan. Die Gesamtstrecke nimmt 6.30 Stunden in Anspruch und ist für geübte Wanderer zu empfehlen. Es können aber auch nach Belieben kürzere Teilstrecken gewählt werden.

(Der Burgenweg ist ein Projekt des Verkehrsamtes Bozen)

Variante 1 

Created with Sketch.
Ruine mit Familie im Vordergrund

Runkelstein - Rafenstein - Glaning - Bozen             
Schwierigkeit: mittel

Strecke: 7 km                             
Aufstieg: 380 m                           
Abstieg: 380 m

Variante 2

Created with Sketch.
Ruine Greifenstein

Glaning - Greifenstein - Moar in Rumsein - Glaning          Schwierigkeit: mittel

Strecke: 9,4 km                               
Aufstieg: 688 m                           
Abstieg: 688 m

Variante 3

Created with Sketch.
Ruine Neuhaus Sauschloss Wald

Terlan - Neuhaus - Helfenberg - Terlan / Siebeneich
Schwierigkeit: mittel (letztes Stück sehr steil und abschüssig)

Strecke: 7 km                             
Aufstieg: 570 m                           
Abstieg: 570 m

Veranstaltung:

Sommersaison 2021: 6 Burgen, 6 Programme, 6 Erlebnisse

Verkehrsamt Stadt Bozen
Südtiroler Straße 60
39100 Bozen
bolzano-bozen.it

Tourismusverein Jenesien
Schrann 7
39050 Jenesien

jenesien.net

Tourismusverein Terlan
Dr.-Weiser-Platz 2
39018 Terlan
terlan.info

Kastanienbäume

Der "Keschtnweg"

Der "Keschtnweg" ist 60 km lang und verläuft einheitlich beschildert auf Mittelgebirgstrassen. Ausgehend von Kloster Neustift führt der Weg über dem Talboden des Eisacktales nach Bozen zu Schloss Runkelstein. Die Unterkünfte für drei Übernachtungen sollten im Vorhinein gebucht werden.

Gesamtstrecke

Start: Kloster Neustift                  Schwierigkeit: leicht

Strecke: 62,9 km                             
Dauer: 43:27 h 
Aufstieg: 2.950 m                           
Abstieg: 3.222 m


Wegbeschreibung

Created with Sketch.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Der „Keschtnweg“ ist ein mittelschwerer, mehr als 60 km langer Fernwanderweg, der in einzelne Streckenabschnitte unterteilt werden kann, die auch als Tageswanderungen lohnend sind. Die mehrtägige Wanderroute verläuft über die Mittelgebirgsterrassen (zwischen 700 und 980 m Meereshöhe) bis nach Bozen und ist einheitlich mit "Keschtnweg" beschildert. Den Weg kann man in drei Tagesetappen begehen und man sollte die Unterkünfte bereits im Vorfeld buchen, da bis im Spätherbst noch sehr viele Gäste das Eisacktal, die beliebteste „Törggele”-Region Südtirols, aufsuchen. Der abwechslungsreiche Weg führt durch Mischwälder, Fluren und Felder. Am "Keschtnweg" bieten Direktvermarkter regionale Produkte an. Kunst- und Naturdenkmäler entlang des „Keschtnweges“ zeugen von einer Jahrhunderte alten Kultur, sagenumwobene Orte erzählen von Hexen, Feen und Geistern.